der Musik zuliebe...
Förderkreis Logo neu
Saalkirche

Förderkreis für Kirchenmusik
an der Saalkirche Ingelheim e. V.

Aktuell:

VTI Day bei Boehringer Ingelheim

 


Konzerte in der Saalkirche

 

 


Samstag, 25. März 2017, 17 Uhr und
Sonntag, 26. März 2017, 17 Uhr
Aula der IGS Ingelheim (Albrecht-Dürer-Str. 30)

Jubiläumskonzerte 20 Jahre
Kinder- und Jugendchor

Märchen-Oper „Hänsel und Gretel“

von Engelbert Humperdinck in der Kinderchor-Fassung von Michael Benedikt Bender
Kinder- und Jugendchor Ingelheim,
Frauenstimmen des Georg-Philipp-Telemann-Chores,
Mitglieder des Orchesters „Capella Palatina Ingelheim”, Inszenierung: Maresa Biesterfeld,
Musikalische Leitung: Carsten Lenz

2017 Flyer Hänsel und Gretel März
2017 Humperdinck 1

2017 Humperdinck 2
Zum 20-jährigen Jubiläum des Kinder- und Jugendchores wird eine der bekanntesten Opern für Kinder aufgeführt: Die Märchen-Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck
.

Eintritt: 5,- Euro
Vorverkauf:
- donnerstags zu den Kinderchor-Probenzeiten
- bei Konzerten in der Saalkirche
- Beates Presse-Shop (Mainzer Str. 5, Ingelheim, Mo-Sa: 6-12:30, Di-Fr: zusätzlich 14:30-18)

Abendkasse: jeweils ab 16 Uhr an den Konzerttagen, Einlass in den Saal: 16.30 Uhr

 

 

 


Freitag, 31. März 2017, 19.30 Uhr
Kilian-Ensemble und Skinner-Orgel vierhändig
Kilian-Ensemble Mainz/Wiesbaden,
Leitung: Benjamin Mades-Steinborn,
Skinner-Orgel: Iris und Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Konzert Kilian-Ensemble und Skinner-Orgel (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
2017 Freitag 07 Kilian Ensemble a
2017 Freitag 07 Kilian Ensemble b
Das Kilian-Ensemble Mainz/Wiesbaden ist ein Bläserensemble für klassische Musik mit über 40 Musikerinnen und Musikern aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet. Seit der Gründung im Jahr 2008 hat das Orchester auch Konzerte an bedeutenden Orten wie im Straßburger Münster oder in der Kathedrale von Gent (Belgien) gespielt.
Im Konzert in der Saalkirche sind klassische Kompositionen zu hören, u.a von Brahms: Akademische Festouvertüre op. 80, Baumert: Sonate g-moll Op. 50 für Orgel zu vier Händen, Respighi: Antiche Danze ed Arie, Bédard: Petite Suite für Orgel vierhändig, Händel: Orgelkonzert Nr. 4 F-Dur HWV 292 für Orgel und Blasorchester.

 

 

 

Ostermontag, 17. April 2017, 19 Uhr
Oster-Konzert für eine und zwei Orgeln
mit zwei und vier Händen

Skinner- und Dreymann-Orgel:
Iris und Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Oster-Konzert (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
2017 Ostermontag
Die beiden großen Pfeifenorgeln in der Saalkirche bieten die Möglichkeit, eine ganz besondere Tradition zu pflegen: Musik für zwei Orgeln. Besonders reizvoll beim Spiel von zwei Orgeln ist für die Zuhörer der Dialog-Effekt. Das bedeutet, dass die Klänge jeweils aus unterschiedlichen Richtungen kommen.
Im diesjährigen Oster-Konzert sind beide Orgeln einzeln und auch gemeinsam zu hören mit Musik von Candotti: Sonata C-Dur für 2 Orgeln, Bach: Air, Piazza: Sonate F-Dur für 2 Orgeln, Frech: Variationen über „Lobe den Herren“, Müller: Oster-Sonate für 2 Orgeln, Gaul: Easter Morning on Mount Rubidoux, Gallardo: Sinfonia de Rossini für 2 Orgeln, Ogden: Art-Deco Three Piece Suite, Pédalier: Walzer für 4 Füße, Lenz: Variationen über „Freude, schöner Götterfunken“.

 

 


Montag, 1. Mai 2017, 18 Uhr
Jubiläumskonzert 164 Jahre Dreymann-Orgel
Orgel und Schokolade
Dreymann- und Skinner-Orgel:
Iris und Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Konzert “Orgel und Schokolade”  (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
2017 Schokolade
Konzert mit Musik und geschmacklich passenden Schokoladen und Pralinen
Seit einigen Jahren findet am 1. Mai das beliebte Konzert mit Orgel und Schokolade bzw. Orgel und Pralinen statt. Die Orgel des Mainzer Orgelbauers Bernhard Dreymann wurde am 1. Mai 1853 eingeweiht.
Im Konzert erklingen die Dreymann-Orgel und die Skinner-Orgel im Wechsel mit Kompositionen für Orgel zu 2 und 4 Händen aus drei Jahrhunderten von J. Blanco: Concierto für zwei Orgeln, Chr. H. Rinck (Hofkapellmeister in Darmstadt und Freund von Bernhard Dreymann): Flötenconcert für die Orgel op. 55, E. Thayer: Concert Variations on „Auld Lang Syne“ (Orgel vierhändig), G. Vargas: L’Esprit de Nil, L. Maurice: Haya (Oriental Entr‘acte), C. Callahan: Come Home (Orgel vierhändig), G. Busi: Sonate für 2 Orgeln.Dreymann- und Skinner-Orgel: Iris und Carsten Lenz

 

 

 


Samstag, 6. Mai 2017, 16 Uhr
Faszination Orgel - 40 Minuten Orgelmusik zum Karls-Café
Heitere Frühlingsmusik
Dreymann- und Skinner-Orgel:
Iris und Carsten Lenz
Mai-Gedichte: Anne Waßmann-Böhm
2017 Cafe 01 Mai
Zu Beginn der diesjährigen Sommer-Konzerte ein frühlingshaftes Konzert mit fröhlicher Musik für eine und zwei Orgeln sowie für vier Füße. Zu hören sind von Leopold Mozart: Pastorella für den Mai, Justin Heinrich Knecht: Flötenkonzert, Baldassare Antonio Pfeyll: Sonate G-Dur für zwei Orgeln, Ralph Kinder: Jour de Printemps (Frühlingstag) und Carsten Lenz: Variationen über „Nun will der Lenz uns grüßen“ für Orgelpedal mit 4 Füßen.
Pfarrerin Anne Waßmann-Böhm ergänzt dazwischen noch Gedichte zum Monat Mai.
Karls-Café von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr im Anbau und Garten der Saalkirche

 

 


Freitag, 12. Mai 2017, 19.30 Uhr
Orgelgewitter
Konzert mit Blitz und Donner
Skinner-Orgel: Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Konzert “Orgel-Gewitter”  (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
2017 Freitag 08 Gewitter
Musikalische Gewitterschilderungen sind bereits seit der Zeit der Klassik ein beliebtes Genre. Schon zur Zeit Mozarts improvisierte der berühmte Abbé Vogler umfangreiche Orgelgewitter in Konzerten (auch in Mainz). Besonders in Frankreich gab es im 19. Jahrhundert eine große Flut von Gewitter-Kompositionen. Einige Orgeln hatten dort sogar einen „Donner-Tritt“ zum Erzeugen des Donnergrollens.
Im Konzert erklingen vier Orgelgewitter. Aus Frankreich stammt das älteste Orgelstück mit Donner von Michelle Corrette: Offertoire avec le tonnerre und die „Scene Pastorale“ (Hirtenszene mit Gewitter) von Louis James Alfred Lefébure-Wély. Weiterhin erklingen der „Thunder Storm“ des amerikanischen Komponisten Thomas P. Ryder sowie das umfangreichste Orgelgewitter überhaupt des Mozart-Zeitgenossen Justin Heinrich Knecht: „Die durch ein Donnerwetter unterbrochene Hirtenwonne“
.





Freitag, 19. Mai 2017, 19.30 Uhr
42. Internationales Orgelkonzert
Orgel und Klavier
Ein musikalisches Feuerwerk
Duysen-Flügel: Patrizia Salvini (Italien)
Skinner-Orgel: Paolo Oreni (Italien)
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das 42. Internationale Orgelkonzert “Orgel und Klavier”  (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
2017 Freitag 09 Oreni Salvini
Seit einigen Jahren ist die Saalkirche im Besitz eines historischen Flügels aus der Werkstatt des königlichen Klavierbauers Jes Leve Duysen (erbaut 1892/93). In diesem Konzert ist die reizvolle Instrumentenkombination Orgel und Klavier mit zwei Virtuosen ihres Fachs zu erleben.
Die italienische Pianistin Patrizia Salvini zählt zu den führenden Klavier-Talenten der jüngeren Generation. Mittlerweile hat sie in mehr als 20 nationalen und internationalen Klavierwettbewerben den 1. Preis erhalten. Paolo Oreni gehört zu den großen Orgel-Virtuosen aus Italien. Beide Musiker haben vor einigen Jahren solistisch Konzerte in der Saalkirche gespielt. Dieses Mal spielen sie hier erstmals gemeinsam ein atemberaubendes Konzert für Orgel und Klavier.
Auf dem Programm stehen von J. S. Bach: Konzert in D-moll BWV 1052, C. Franck: Prélude, Fugue et Variation, M. Ravel: La Valse sowie weitere virtuose Klavierwerke und Orgelwerke von Rachmaninov u.a
www.patriziasalvini.com                              
www.paolo-oreni.org

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Samstag, 27. Mai 2017, 16 Uhr
Faszination Orgel - 40 Minuten Orgelmusik zum Karls-Café
Tierische Orgelmusik
Skinner-Orgel: Iris und Carsten Lenz
Moderation: Dr. Rolf Spangenberg
2017 Cafe 02 Tiere
Es gibt zahlreiche Orgelkompositionen über Tiere, die Iris und Carsten Lenz mit 2 und 4 Händen im Konzert spielen, u.a. von Powell Weaver: The Squirrel (Das Eichhörnchen), Robin Dinda: Max Cat Rag (Ragtime für den Kater Max) und Kiya Pup Strut (Swing-Stück für den Hund Kiya), Thomas Riegler: Orgeldrehwurm, Antoni Martorell: Schmetterlings-Toccata. Ebenso spielen sie aus der bekannten Komposition „Der Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns die Stücke für Schildkröte, Elefant und Schwan.
Als besonderer Gast konnte der Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg gewonnen werden. Er bemüht sich bei der Moderation des Konzertes um einen Brückenschlag zwischen virtuoser Orgelmusik und zoologischen Zusammenhängen
Karls-Café von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr im Anbau und Garten der Saalkirche

 

 


Freitag, 9. Juni 2017, 19.30 Uhr
Jubiläumskonzert 20 Jahre Telemann-Chor
Halleluja - Chor und Orgel
Georg-Philipp-Telemann-Chor,
Jugend-Vokalensemble „canto vocale“,
Leitung/Orgel: Iris und Carsten Lenz
2017 Freitag 10 Telemann-Chor
Zum 20-jährigen Chorjubiläum finden in diesem Jahr mehrere Konzerte statt. An diesem Abend gibt es eine musikalische Zeitreise mit Musik für Chor und Orgel von der Zeit der Reformation bis heute.
Auf dem Programm stehen Kompositionen von H. Schütz: Lobt Gott mit Schall, J. Walter: Allein auf Gottes Wort, F. Mendelssohn Bartholdy: Psalm 100 „Jauchzet dem Herrn, alle Welt“, A. Moore: Mass for a New Century, R. Jones: Jubilate Deo und zum Abschluss des Konzertes das berühmte Halleluja von G. F. Händel.
Iris und Carsten Lenz spielen dazu noch festliche Orgelkompositionen von Ch. Callahan: Festival Fanfare, J. S. Bach: „Wachet auf, ruft uns die Stimme“, P. Halley: Anthem (Orgel und Klavier) u.a
.



Freitag, 23. Juni 2017, 19.30 Uhr
Toccata - virtuose Orgelmusik
Dreymann- und Skinner-Orgel: Carsten Lenz
2017 Freitag 11 Toccata
Der Begriff “Toccata” leitet sich vom italienischen Wort “toccare” (berühren) ab und ist einer der ältesten überlieferten Bezeichnungen für Instrumentalstücke, besonders für Orgel. Im Laufe der Zeit hat sich hieraus ein Begriff für besonders virtuose und brillante Musikstücke entwickelt. Auf dem Programm stehen einige der bekanntesten Orgeltoccaten sowie Raritäten, u.a. von J. S. Bach: Toccata und Fuge d-moll BWV 565, Ch. M. Widor: Toccata F-Dur aus der 5. Sinfonie, P. A. Yon: Toccatina Humoreske „L‘organo primitivo“, G. Muffat: Toccata tertia, P. Bandini: Toccata per l’offertorio, G. B. Nevin: Toccatina „Will o‘ the Wisp“ und Toccata d-minor, C. Pardini: Toccata on „Amazing Grace”, A. Willscher: Toccata alla Rumba.

 


Samstag, 24. Juni 2017, 16 Uhr
Faszination Orgel - 40 Minuten Orgelmusik zum Karls-Café
Musikalische Urlaubsreise
Dreymann- und Skinner-Orgel:
Iris und Carsten Lenz
Geschichte „Jesus macht blau“:  A. Waßmann-Böhm
2017 Cafe 03 Urlaub
Kurz vor Beginn der Sommerferien gibt es Musik aus einigen Urlaubsländern wie Italien (Gaetano Piazza: Sonate F-Dur für zwei Orgeln), Niederlande (Teke Bijlsma: Flute Piece), Ungarn (Zsolt Gárdonyi: Mozart Changes), England (Charles Wesley: Duetto No. 4 „Lively“), Schweiz: Hannes Meyer: Die Hexe vom Wartenstein) und Neuseeland (Martin Setchell: Wedding March Extraordinaire).
Pfarrerin Waßmann-Böhm liest im Konzert zum Auftakt der Urlaubszeit noch die humorvolle Geschichte „Jesus nimmt frei“ von Nicholas Allan. Die Zeichnungen dazu werden auf der Leinwand gezeigt.
Karls-Café von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr im Anbau und Garten der Saalkirche

 

 

 

weitere Termine hier

[Home] [Ziele] [Konzerte] [Orgelprojekt] [Chöre] [Vorstand] [20 Jahre FK] [VTI Day] [Mitglied werden] [Kontakt]