der Musik zuliebe...
Förderkreis Logo neu
Saalkirche

Förderkreis für Kirchenmusik
an der Saalkirche Ingelheim e. V.

Aktuell:

VTI Day bei Boehringer Ingelheim

 


Konzerte in der Saalkirche

 

Freitag, 16. November 2018, 19.30 Uhr
Trompete/Alphorn und Orgel
Trompete/Alphorn: Rupert Hofmann
Skinner-Orgel: Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Konzert Trompete/Alphorn und Orgel (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
 2017 Freitag 20 Trompete

Ein Klassiker der jährlichen Freitagskonzerte: die Kombination von Trompete bzw. Alphorn mit Orgel. Wegen der großen Beliebtheit gibt es auch in diesem Jahr ein Konzert mit einem neuen Programm. Rupert Hofmann spielt dabei auch gleich auf verschiedenen Trompeten und Alphörnern, die jeweils zum Charakter der Musikstücke passen.
 
Auf dem Programm stehen dieses Mal Kompositionen von Georg Friedrich Händel: Einzug der Königin von Saba, Leopold Mozart: Suite in F-Dur, Gustav Gunsenheimer: Suite für Alphorn und Orgel, Vincenzo Bellini: Concerto Es-Dur,  Guy Ropartz: Andante et Allegro, Gordon Young: Sonata da Chiesa, S. Marguerite Maitland: Canzonetta, Théodore Dubois: Toccata.




Freitag, 23. November 2018, 19.30 Uhr
Orgel trifft Wein & Schokolade
Weine aus dem Weingut Paulinenhof
(Selzen, Rheinhessen),
handgeschöpfte Schokoladen aus der
Schokoladenmanufaktur Schell in Gundelsheim,
Präsentation Wein und Schokolade: Tim Bernhard,
Texte zu Wein und Schokolade:  A. Waßmann-Böhm,
Dreymann- und Skinner-Orgel: Iris und Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Konzert Orgel trifft Wein & Schokolade (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
Freitag 21 Wein Schokolade

Erstmals in der Saalkirche: die Kombination von Orgelmusik mit Wein UND Schokolade. Der Winzer Tim Bernhard vom Weingut Paulinenhof in Selzen (Rheinhessen) beschäftigt sich bereits seit einiger Zeit mit der Kombination von Wein und Schokolade. In der Verbindung kann sich als große Überraschung der Geschmack des Weines durch die Schokolade sogar verändern. So kann beispielsweise ein herber Wein kombiniert mit einer dunklen Schokolade eine fast süßliche Note bekommen. Im Konzert werden  die Besucher auf ein faszinierendes Geschmackserlebnis mitgenommen, zu dem dann auch noch passende Musikstücke an beiden Orgeln der Saalkirche gespielt werden.

Ein kleines Beispiel für die Kombination von Wein und Schokolade von Tim Bernhard: „Unser trockener Riesling und Umami Papua Schokolade passen zusammen wie Ostsee und Urlaub. Beide einzeln sind von einer angenehmen Leichtigkeit. Frisch mit einer leichten, unterschwelligen Süße wird die Vorfreude geweckt, den fruchtigen Riesling mit der mit Meersalz versetzten Milchschokolade zu vereinen.Wie bereits erwartet, vereinen sich beide zu einer Kombination, die weich und zugleich frisch ist und in absoluter Harmonie steht. Der letzte Schluck Riesling ist wie ein Spaziergang an der Ostsee: ausgeglichen und in die Ferne schweifend, mit einer frischen Meeresbrise in der Nase.“

Auf dem musikalischen Programm stehen Kompositionen von Dietrich Buxtehude: Praeludium D-Dur BuxWV 139, Giuseppe Busi: Sonata III C-Dur für 2 Orgeln, Zsolt Gárdonyi: Mozart Changes, Gordon Young: Playing Footsie (Variationen über den „Yankee Doodle“ für Orgelpedal solo), Jacques Offenbach: Barcarolle, Percy E. Fletcher: Festival Toccata.



Samstag, 1. Dezember 2018, 16 Uhr
Weihnachtsstimmung - 40 Minuten Texte
und Orgelmusik zum Advents-Café

Weihnachts-Glocken
Dreymann- und Skinner-Orgel:
Iris und Carsten Lenz
Texte: Pfarrerin Anne Waßmann-Böhm

2018 Advent 1

Zur Eröffnung der Samstags-Konzerte ist weihnachtliche Musik mit den „Röhren-Glocken“ der Orgel zu hören. Diese besonders weihnachtlichen Klänge in Kombination mit bekannten Weihnachtsliedern sind die ideale Einstimmung auf die Advents- und Weihnachtszeit.
Im Anbau: Advents-Café von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr.




Sonntag, 2. Dezember 2018, 17 Uhr
Weihnachtskonzert für
Bläser und Orgel
Rheinhessische Bläserphilharmonie, Leitung: Stefan Grefig,
Skinner-Orgel, Duysen-Flügel: Iris und Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Weihnachtskonzert Bläser und Orgel (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
 Bläserphilharmonie

Eines der besten sinfonischen Blasorchester Deutschlands spielt Weihnachtmusik gemeinsam mit Iris und Carsten Lenz an der Skinner-Orgel. Als weitere Spezialität gibt es auch Stücke für die besonders reizvolle Instrumentenkombination Orgel und Klavier.

Die Besucher erwarten weihnachtliche Melodien, u.a. von G. F. Händel: „Tochter Zion“ und „Joy to the World“, E. Humperdinck: Abendsegen und Pantomime aus „Hänsel und Gretel“, J. Brahms: „Guten Abend, gut Nacht“. Weiter erklingen an der Skinner-Orgel Musikstücke, bei denen auch bekannte Weihnachtslieder verwendet werden von R. C. Wilson: Christmas Rhapsody, J. Mansfield: „Es ist ein Ros entsprungen“, C. Lenz: Toccata über „Tochter Zion“, C. Callahan: Weihnachtspastorale sowie für Orgel und Klavier von L. Smith: „Stille Nacht“ und  Hustard/Smith: „Gloria“  und „Herbei, o ihr Gläubigen“.



Freitag, 7. Dezember 2018, 19.30 Uhr
Orgel-Weihnachtskonzert
bei Kerzenschein
Skinner-, Dreymann-Orgel
und Duysen-Flügel:
Iris und Carsten Lenz

direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Orgel-Weihnachtskonzert  (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
Freitag 35 Weihnachten

Im Weihnachtskonzert erklingen alle Tasteninstrumente der Saalkirche einzeln und auch gemeinsam. Auf dem Programm stehen stimmungsvolle und festliche Weihnachtskompositionen für eine und zwei Orgeln mit zwei und vier Händen sowie Musik für Orgel und Klavier. Gerade diese Instrumentenkombination ermöglicht viele zarte und reizvolle weihnachtliche Klänge.

Bach: In dulci jubilo, Martin: „Joy to the World“ und „Nun singet und seid froh“, Purvis: Carol Rhapsody, Carr: Variationen über „O du fröhliche“, Smith: „Stille Nacht“ und „Josef, lieber Josef mein“, Rathgeber: Pastorelle, Lenz: Variationen „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ u.a.




Samstag, 8. Dezember 2018, 16 Uhr

Weihnachtsstimmung - 40 Minuten Texte
und Orgelmusik zum Advents-Café

Weihnachtsmusik
für Orgel und Klavier
Skinner-Orgel und Duysen-Flügel:
Iris und Carsten Lenz
Texte: Pfarrerin A. Waßmann-Böhm

2018 Advent 2

Die Instrumentenkombination Orgel und Klavier ist besonders reizvoll. In diesem Konzert hören Sie weihnachtliche Musikstücke für Orgel und Klavier. Die Basis der Kompositionen sind oft bekannte Weihnachtslieder.



Samstag, 15. Dezember 2018, 18 Uhr und
Sonntag, 16. Dezember 2018, 17 Uhr

Heinrich von Herzogenberg (1843-1900)
Romantisches
Weihnachts-Oratorium
„Die Geburt Christi“

Eintritt: 2 Preiskategorien 14,- Euro/12,.- Euro
(Kinder bis einschl. 17 Jahre 1,- Euro)

Infos Vorverkauf:
- Sie können die Karten hier reservieren.
- Danach erhalten Sie eine e-mail-Bestätigung mit der Bankverbindung der Saalkirche.
- Bitte überweisen Sie den Betrag möglichst zeitnah
- Sie erhalten dann per e-mail (pdf-Dateien) die Karten
  (entweder ausdrucken oder auf Mobilgerät mitbringen)

Sie können auch Chormitglieder bitten, Ihnen Karten zu reservieren und direkt mitzubringen.

Für Besucher ohne Internetzugang gibt es auch die Möglichkeit zum Kartenvorverkauf im Büro der Saalkirche (Mainzer Str. 70b) zu folgenden Zeiten:
Mo und Mi: 9-12 Uhr, Do: 15-19 Uhr,  Fr: 9-11 Uhr

direkt zur Karten-Reservierung bzw. Karten-Vorverkauf über unser Reservierungs-System

Georg-Philipp-Telemann-Chor,
Singakademie für Kinder und Jugendliche
(4.-6. Schuljahr, canto vocale),
Sopran: Manuela Strack, Alt: Esther Witt,
Tenor: Frederik Bak und Thomas Dorn,
Bass: Harald Hieronymus Hein und Björn Rodday,
Orchester „Capella Palatina“,
Leitung: Carsten Lenz
2019 Herzogenberg
Das klangschöne und harmonische Weihnachtsoratorium hat Heinrich von Herzogenberg geschaffen, der von 1843 bis 1900 gelebt hat.

Das besondere an diesem Stück ist, dass der Komponist eine ganze Reihe bekannter Weihnachtslieder in kunstvollen Fassungen eingefügt hat. Es hat 3 Teile und dauert ca. 1 Stunde und 20 Minuten.

Der erste Teil beginnt noch eher ruhig und adventlich. Im Zentrum steht hier das Lied “O Heiland, reiß die Himmel auf”. Zwischen den umfangreichen Chorstücken wird von den Gesangssolisten die Weihnachtgeschichte gesungen vorgetragen.

Im ganz freudig-weihnachtlichen dritten Teil sind dann auch “Kommet, ihr Hirten”, “Nun singet und seid froh”, “Als ich bei meinen Schafen wacht”, “Josef, lieber Josef mein” und andere Weihnachtslieder zu hören. Das wird besonders reizvoll durch die vielen Mitwirkenden.
 
Zu den 6 Gesangssolisten zählt auch die neue Stimmbildnerin der Chöre: Manuela Strack. Sie begleitet seit den Sommerferien auch die Singakademie für Kinder und Jugendliche mit Einzelstimmbildung. Gerade der Dialog von Gesangssolisten mit den vielen Chorsängern gibt dem Stück einen besonders weihnachtlichen Charakter.
.
Konzertbesucher können auch (wenn sie möchten) bei 4 Weihnachtsliedern mitsingen (diese werden ab 15 Minuten vor Konzertbeginn schon einmal gesungen)

Eintritt: 2 Preiskategorien 14,- Euro/12,.- Euro
(Kinder bis einschl. 17 Jahre 1,- Euro)

Klangbeispiele Herzogenberg “Die Geburt Christi” bei youtube:





 


Montag, 31. Dezember 2018
16.30 Uhr:
Jubiläumskonzert
5 Jahre Skinner-Orgel
(Programm des Einweihungskonzertes)
Skinner-Orgel: Iris und Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Silvesterkonzert 1 “Jubiläumskonzert” um 16.30 Uhr  (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
Freitag 07 Bach Geburtstag

Genau vor 5 Jahren gab es die ersten Konzerte mit der Skinner-Orgel
Zum 5. Geburtstag ist das vielseitige Programm noch einmal zu hören mit
Rogers: Processional March, Thayer: Concert Varations on „Auld Lang Syne“, McAmis: Dreams, Dvorak: Humoreske, Bach: Anna Magdalena‘s March, Arndt: Marionette, Deppen: A Japanese Sunset, Verdi: Triumphmarsch aus „Aida“, Callahan: Christmas Pastorale, Purvis: Carol Rhapsody, Lemare: Aloha Oe, Dinda: Charlie Dog Blues, Lenz: Happy Birthday Miniaturen u.a.



19 Uhr:
Festliche
Silvestermusik
für Orgel vierhändig,
Bläser und Texten
Für dieses Konzert können wir aus organisatorischen Gründen kleine Platzreservierung anbieten (wir haben am Konzerttag nicht genügend Helfer, um das zu organisieren - wir bitten daher um Verständnis). Es waren in den vergangen Jahren immer genügend Plätze für alle Besucher vorhanden.
2018 Silvester 2
Texte: Pfarrerin Anne Waßmann-Böhm
Orgel: Iris und Carsten Lenz
Blechbläser-Ensemble „Selztal-Brass“

 


Freitag, 11. Januar 2019, 19.30 Uhr
Neujahrskonzert 1
Lieblingsstücke, die begeistern
bei Kerzenschein

Skinner-Orgel: Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Neujahrskonzert 1 (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
2019 Freitag 01 Lieblingsstücke
Zum 5jährigen Orgeljubiläum zeigt Carsten Lenz die große musikalische Bandbreite, die an der Skinner-Orgel darstellbar ist mit einigen seiner Lieblingsstücke. Zusätzlich gibt es eine besondere Atmosphäre: zarte Beleuchtung mit Kerzenschein.
Auf dem musikalischen Programm stehen Kompositionen aus 3 Jahrhunderten u.a. von Johann Sebastian Bach: Fuge g-moll BWV 578 und Schübler-Choral „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ BWV 645, Alfred Hollins: A Trumpet Minuet, Edwin Lemare: Lullaby (Wiegendlied), Zsolt Gárdonyi: Hommage à Marcel Dupré, Paul Manz: Nettleton, Gordon Young: Prelude in classic style, Charles Callahan: Festal Fanfare, Gordon Balch Nevin: Will o‘ the Wisp,  Albert Ribollet: Toccata.




Freitag, 18. Januar 2019, 19.30 Uhr
Neujahrskonzert 2
Drehorgel-
Orchester und
Skinner-Orgel

Orchester mit 4 Drehorgeln der
Drehorgelfamilien Biller und Jack,
Skinner-Orgel: Iris und Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Konzert Drehorgel-Orchester und Skinner-Orgel (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
2019 Freitag 02 Drehorgeln
Ein besonderes Klangerlebnis mit 4 Drehorgeln, die gemeinsam spielen können. Gemeinsam und im Wechsel mit der Skinner-Orgel gibt es für die Zuhörer ein festliches und auch beschwingtes Programm, u.a. mit J. S. Bach: Toccata und Fuge d-moll BWV 565 (Fassung für 4 Drehorgeln und Skinner-Orgel), Händel: Einzug der Königin von Saba, Strauss: Tritsch-Tratsch-Polka und Radetzki-Marsch, Weber: Jägerchor (aus Freischütz), Paganini: Variationen über „Mein Hut, der hat drei Ecken“, Narro: Spanischer Zigeunertanz, Abreu: Tico Tico, Chatschaturjan: Säbeltanz.


weitere Termine hier

[Home] [Ziele] [Konzerte] [Orgelprojekt] [Chöre] [Vorstand] [20 Jahre FK] [Orgel Lasershow] [VTI Day] [Mitglied werden] [Kontakt]
2018 Flyer Weihnachtskonzerte